Zum Hauptinhalt springen

Bitterfeld-Wolfen 2024

KEDi Roadshow Industrie in Bitterfeld-Wolfen – 11. April 2024

„Energiedatenmanagement: effizient | digital | machbar? Von der Herausforderung zur Chance!" lautete das Leitthema der ersten Roadshow für den Industriesektor im Industrie- und Filmmuseum Wolfen, inmitten des mitteldeutschen Chemiedreiecks Bitterfeld-Wolfen.

Unser Programm umfasste insgesamt sechs Impulsvorträge, u. a. zu folgenden Themen: Messwerterfassung für Energiedaten, Energiedatenmanagement und Nachhaltigkeit, Anwendungsbeispiele aus der Praxis, Digitaler Produktpass, Smart Meter - Smart Grid - Smart City.

Eine abschließende Podiumsdiskussion widmete sich der Fragestellung „Welche digitalen Möglichkeiten gibt es, die Industrie als wesentlichen Wirtschaftsfaktor in Sachsen–Anhalt und in Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität zu unterstützen ?“.

Die nächste Roadshow für den Industriesektor findet am 11. September 2024 in Oberhausen statt. Weitere Informationen dazu finden Sie in Kürze hier auf der Website.

Agenda

09:30 Uhr | Begrüßung & Vorstellung KEDi

  • Dr. Andrea Gauselmann –  Gesamtprojektleiterin, Kompetenzzentrum Energieeffizenz durch Digitalisierung (KEDi)

10:00 Uhr | Messwerterfassung für Energiedaten im realen Produktionsumfeld mitgedacht

  • Dr. Gregor Thiele – Abteilungsleiter Prozessautomatisierung und Robotik,  Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik 

10:45 Uhr | Energiedatenmanagement und Nachhaltigkeit – Herausforderungen und Lösungen für die Industrie

  • Alexander Aescht – Senior Sustainability Consultant, Siemens AG
  • Kilian Höning – Senior Sustainability Consultant, Siemens AG                                              

12:30 Uhr | Anwendungsbericht – Welche Effekte bringt eine Energiedatenmanagement-Software?

  • Matthias Marx – Managementbeauftragter / Produktionscontroller, Innospec Leuna GmbH

13:15 Uhr | Endlich zählbaren Erfolg durch ein strukturiertes Energiemanagement: Anwendungsbeispiele aus der Praxis

  • Thomas Kern – Strategic Sales Director, Schneider Electric GmbH

14:00 Uhr | DPP 4.0 – Der Digitale Produktpass für Industrie 4.0

  • Dr. Stefan Schork – Manager Automation, Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI e.V.)

15:15 Uhr | Smart Meter – Smart Grid – Smart City – Wo stehen wir und wo wollen wir hin?

  • Steffen Grau – Senior Expert Smart Utilities + IOT, GISA GmbH

16:00 Uhr | Podiumsdiskussion: Welche digitalen Möglichkeiten gibt es, die Industrie als wesentlichen Wirtschaftsfaktor in Sachsen–Anhalt und in Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität zu unterstützen ?

  • Dietmar Gründig – Arbeitsgebietsleiter Industrie, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
  • Thomas Micka – Fachbereichsleiter Wirtschaft, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH
  • Marie-Theres Husken – Stellvertretende Leiterin Volkswirtschaft, Referentin Energie & Nachhaltigkeit und Mobilität & Logistik, Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft e.V.
  • Dr. Gregor Thiele – Abteilungsleiter Prozessautomatisierung und Robotik,  Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik 


Agenda zum Download

Rückblick in Bildern

Location – Industrie- und Filmmuseum Wolfen

Seitenansicht des Industrie- und Filmmuseums in Wolfen

Mitten im Chemiedreieck Bitterfeld-Wolfen liegt das historische Industrie- und Filmmuseum in Wolfen. In der ehemals zweitgrößten Filmfabrik der Welt wurden hier von 1910 bis 1990 Rohfilme für Fotos und Kinofilme produziert. Neben der Rohfilmherstellung wurden ab 1922 im Chemiefasernbereich auch Cellulose und synthetische Fasern hergestellt. Heutztage werden in dem Gebäude Ausstellungen zur Geschichte der ehemaligen Industrieregion Bitterfeld-Wolfen gezeigt.

Industrie- und Filmmuseum Wolfen
Areal A, Bunsenstr. 4 Chemiepark, 06766 Bitterfeld-Wolfen

Routenplaner

Sie haben noch Fragen?

Ihr persönlicher Kontakt

Erik Förster

Teamleiter Industrie

Tel: +49 345-570 285 10

E-Mail schreiben

zurück zur Übersicht