Zum Hauptinhalt springen

Über uns

Ein Blick auf die Bühne der Eröffnung mit Mitarbeitenden und dem 3D-Logo des KEDi

Unsere Vision – Zukunft mit Zukunft

Ein Blick aus dem Publikum auf die Bühne der Eröffnungsveranstaltung des KEDi.
Eröffnung des KEDi

Mit einfach anwendbaren digitalen Lösungen für mehr Klimaschutz – diese Vision haben wir uns als Ziel gesetzt. Unser Ziel ist es, Energieeffizienzpotenziale in der Industrie und in Gebäuden mittels Digitalisierung noch besser zu erschließen. Wir wollen die Sichtbarkeit entsprechender Lösungen erhöhen, Informationsangebote stärken, den Austausch unter den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren intensivieren, den Kompetenzaufbau im Markt unterstützen sowie politische Prozesse begleiten. Durch die Tätigkeiten des KEDi sollen Marktakteurinnen und -akteure im Industrie- und Gebäudesektor zur Nutzung digitaler Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz angeregt werden.

"Wenn wir es schaffen, Gebäude von Energieverbrauchern zu Energieerzeugern und -speichern zu entwickeln, dann können sie ein aktiver Baustein im Energiesystem werden und den Klimaschutz beschleunigen. Das gelingt nur mit einfach anwendbaren digitalen Lösungen, die wir im KEDi in die Breite bringen."

Heike Marcinek, Arbeitsgebietsleiterin Innovation & Transformation bei der dena

"Das KEDi wird einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland leisten, wenn es uns gelingt, dass Unternehmen digitale Lösungen als hilfreiche Mittel zur Reduzierung von Treibhausgasen und Energieverbrauch wahrnehmen und einsetzen."

Dietmar Gründig, Arbeitsgebietsleiter Industrie & Gewerbe bei der dena

Unser KEDi Beirat

Das KEDi wird durch einen interdisziplinären Beirat eng begleitet und unterstützt. Der Beirat nimmt, in dem sich besonders dynamisch verändernden Umfeld der Digitalisierung im Kontext von Energieeffizienz und Klimaschutz, eine beratende Rolle ein. Der KEDi Beirat setzt sich zusammen aus 12 Vertretenden aus Politik, Wissenschaft, Fach- und Branchenverbänden.


Gemeinsam mit dem Beirat treiben wir die Energiewende voran, diskutieren die inhaltliche Ausrichtung des KEDi, sowie Schwerpunkte und Herausforderungen.

27.02.2024

Unsere Beiratsmitglieder

Der Beirat berät das KEDi in fachspezifischen Wissensfragen. Wir stellen Ihnen die 12 Mitglieder und deren fachlichen Hintergrund vor.

zur Übersicht

Wir suchen aktuell Verstärkung!

Sie wollen das Thema Energieeffizienz durch Digitalisierung aktiv mitgestalten und in einem spannenden wachsenden Projekt tätig werden? Dann bewerben Sie sich bei uns!

Ein motiviertes Team und ein modernes Arbeitsumfeld in Halle (Saale) wartet auf Sie.

Seniorexpert/-in (m/w/d) Energieeffizienz und Klimaschutz

Seniorexpert/-in (m/w/d) Energieeffizienz von Wärmepumpen

Experten/-in (m/w/d) für Industrie

 

Hintergründe des KEDi

Das KEDi ist ein Strukturwandel-Projekt im Rahmen des Investitionsgesetzes Kohleregionen (InvKG) zur Förderung der Energiewende Deutschlands sowie des Strukturwandels im sachsen-anhaltinischen Teil des mitteldeutschen Reviers. Daher ist es in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt ansässig. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz finanziert. Über die lokale Anbindung ist das KEDi eng mit dem Landesministerium für Wirtschaft und Digitales in Sachsen-Anhalt verbunden. Weitere Hintergrundinformationen finden Sie im Projekt-Factsheet.

Factsheet

Das Projekt KEDi

PDF-Download (233KB)

zum Download

Kontakt

Ihr persönlicher Kontakt

Dr. Andrea Gauselmann

Gesamtprojektleiterin
Mail: andrea.gauselmann[at]dena.de

Tel: +49 345-570 285 11

E-Mail schreiben

zur Startseite